Reset Password

Seit bei der Olivenernte auf Kreta dabei

Olivenöl ist eines der ältesten Lebensmittel der Menschheit, bekannt, geschätzt und seit Tausenden von Jahren verwendet.

In der Antike war Olivenöl oder „flüssiges Gold“ laut Homer nicht nur Nahrung, sondern ein Symbol für Gesundheit, Kraft und Medizin.
Früher wurden die Früchte unter wilden Olivenbäumen gesammelt, bald wurden diese aber systematisch abgebaut, und im Laufe der Jahre entwickelten sich daraus Olivenhaine. Der früheste Anbau von Olivenbäumen zum Zwecke der Ölgewinnung findet auf Kreta um 3500 v. Chr. statt. BC and as early as 2000 BC. Olive oil played the most important role in the island’s economy. Es wurde nicht nur auf das griechische Festland verkauft, sondern auch nach Nordafrika und Kleinasien.
Der Anbau breitete sich bald auf das griechische Festland aus, und im Laufe der Jahrhunderte wurde der Olivenbaum und sein gesegnetes Produkt, Olivenöl, zum Synonym für griechisches Essen und zu einem wichtigen Bestandteil der mediterranen Ernährung.

Ende November beginnt die Zeit der Olivenernte und in den folgenden Wochen sind die Familien, teilweise unterstützt von Verwandten oder Saisonerntern, jeden Tag draußen, um die Früchte von den Bäumen zu schneiden und in Säcken verstaut zur Ölpresse zu fahren. Es wird geschätzt, dass es auf Kreta etwa 30 Millionen Olivenbäume gibt und dass das hergestellte Olivenöl pro Jahr 100.000 Tonnen kostet.
Kreta produziert das beste Olivenöl, nutzen Sie die Gelegenheit, ein paar Liter mit nach Hause zu nehmen.

Seid bei der Olivenernte auf Kreta dabei und seid Teil einer uralten Tradition, die sich seit Tausenden von Jahren kaum verändert hat. Reist mit zurück ins alte Griechenland. Werdet Teil der Gemeinde, helft beim Olivenernten und macht Euer eigenes Olivenöl.

Olivenernteferien sind nur für einige Wochen von Mitte November bis Mitte Januar während der Erntezeit verfügbar, also warum kommen Sie nicht zu uns für eine andere Art von Winterurlaub?

Egal in welchen Teil der Insel man reist, bei einer Tour durch die Kretischen Dörfer kann man endlos große Olivenhaine bestaunen. Der Olivenbaum existiert auf Kreta mindestens seit 4000 vor Christus. Das Mittelmeerklima und die gute Bodenbeschaffenheit haben nicht nur dafür gesorgt, dass der Olivenöl auf der gesamten Insel gedeihen kann, sondern auch dazu beigetragen, dass die Qualität des Kretischen Olivenöls so ausgezeichnet gut ist- mit geringem Säuregehalt und exzellenten Eigenschaften.

Die lange Erfahrung der Kreter und das traditionelle Wissen, das über Generationen hinweg weitergegeben wurde, in Kombination mit guter Infrastruktur und der Liebe zur Kultivierung der Olivenbäume sind die Gründe dafür, dass im letzten Jahr 95% der gesamten Ölproduktion der Insel und ein Drittel der inländischen Olivenölproduktion in der Kategorie „Extra vergine“ klassifiziert werden konnte.