Reset Password

Die Dörfer der Messara Ebene

Die Messara Ebene bietet Landschaften von Olivenhainen, wunderschöne Strände, Archäolgie und ein Leben abseits der gewohnten Pfade. Das Zentrum des Südens ist genau das Richtige für Entdecker und Individualisten, die die Berge und Küstenlandschaften erleben wollen.

Die Dörfer der fruchtbaren Messara Ebene fügen sich harmonisch in die von Oliven und Obstbäumen geprägte Landschaft ein. Auf perfekte Art und Weise spiegeln sie die traditionelle Kretische Lebensart, die echte Gastfreundschaft und die Warmherzigkeit der Bewohner und kombinieren diese mit Urlaub am Strand und besonderen Ausflügen zu vielen nahe gelegenen Attraktionen.

Die Messara Ebene befindet sich südlich des Verwaltungsbezirks Heraklionen, in einer langgezogenen Fläche von 50km Länge und gerade mal 7km Breite. Zum Süden hin wird das Tal geschützt von der wilden Asterousia Bergkette, während es im Westen von weiten, sandigen Stränden begrenzt wird. Die meisten Dörfer hier sind traditionell, da die Menschen noch viel in der Landwirtschaft tätig sind. Wenn man jedoch näher in Richtung Westen kommt, näher ans Meer, sind auch die Dörfer und Städte touristischer geprägt und anders entwickelt. Die größten Dörfer der Messara sind Mires in der Mitte der Ebene und Tympaki in der Nähe des Meeres.

Market day Tympaki
Besucht unbedingt die lokalen Straßenmärkte in Tympaki oder Mires! Auf dem Markt trifft man weitaus mehr Einheimische als Touristen, und so kann man dort das typische, traditionelle Kretische Flair erleben mit lauten Marktgesprächen und bunten Ständen, die alles bieten, was die ländliche Population (und Urlauber) benötigen könnten. Freitags in Tympaki – Samstags in Mires / ungefähr 07-13.00

Kamilari - Sivas - Pitsidia - Matala - Kalamaki - Kokkinos Pyrgos - Vori

Dies sind die bekanntesten Dörfer in der Messara Gegend, was sicherlich an der perfekten Kombination dort von authetischem Kretischem Dorfleben einerseits und Individualtourismus mit Ferienhäusern und Tavernen andererseits liegt. Hier wird, wie überall im Süden Kretas, Griechische Gastfreundlichkeit gelebt und man hat wirklich das Gefühl, willkommen und auf eine Art auch zugehörig zu sein.

KAMILARI ist ein charmantes Dorf mit traditionellen Steinhäusern und vielen Gärten mit bunten Blumen, das auf einem Hügel liegt, der Olivenhaine umgibt und einen atemberaubenden Meerblick bietet. Aufgrund seiner Lage auf einem Hügel hat Kamilari sowohl Meer- als auch Bergblick und von einigen Stellen aus kann man ganz Messara von den Sandstränden über den Psiloritis bis hin zu den Asterousia-Bergen sehen.

Das Dorf Kamilari ist ein wunderschöner Ort, daher ist es nicht verwunderlich, dass Sie eine ganze Reihe von Ferienunterkünften finden, sowohl von Einwohnern als auch von Ausländern, aber das hat den kretischen Charme des Dorfes, der einer der größten ist, nicht beeinträchtigt schön auf Kreta. Vielleicht ist Kamilari gerade wegen der Auswanderer so schön, die viele der alten, zerfallenen Häuser renoviert haben…

Mia Olia Kamilari

Ich liebe es, durch die engen Gassen zu schlendern, in die kleinen Geschäfte zu gehen, die lokale, handgemachte griechische Basteleien anbieten, mit einem Freddo im Kafenion zu entspannen und einfach das Kretische Dorfleben zu genießen. Am Abend kommen viele Gäste und Besucher nach Kamilari, um in einer der schönen Tavernen zu essen. Zusätzlich zu exzellenter Kretischer/Griechischer Küche, findet man in Kamilari auch richtig gute Pizza und vegetarisches Essen.

SIVAS ist ein kleines malerisches Dorf und seine wenigen Einwohner sind in der Landwirtschaft tätig. Das Leben dreht sich um den Platz mit Cafés und Tavernen, wo ihr die Gesellschaft der Einheimischen genießen können und immer willkommen sind.

In Sivas kann man Abends auf dem Platz in der Mitte des Dorfes Griechisches Essen genießen und dabei den Musikern zuhören, die live Mandoline spielen. Besonders praktisch ist der Ort hier auch für Eltern, da der Platz vor der Kirche, sowie der kleine Spielplatz hinter den Tavernen, einen guten Ort für Kinder darstellt.

Sivas, Vafis Taverne

Sivas lockt auch viele Besucher an, weil es auf dem Rückweg von einigen Ausflugszielen der Gegend liegt, wie beispielsweise vom Kloster Odigitria, oder der Buchten von Agiofarago, Marzalos und Vathi. Daher sind die Tavernen in Sivas ab dem späten Nachmittag meist gut besucht von Tagesausflüglern, Urlaubern und Einheimischen, die auch gern Tipps rund um die Region teilen.

Es gibt aber auch mindestens einen weiteren guten Grund, Sivas zu besuchen. Und das ist das „Kosta’s Kafenion“, das versteckt hinter einem Baum liegt, kurz vor dem Marktplatz. Es ist eines der außergewöhnlichsten Kafenions auf Kreta und dazu brüht Kostas auch noch einen der besten Kaffees der Region.

Kostas Kafenion, Sivas

Wenn man in Kosta’s Kafenion kommt, hat man das Gefühl, an einem heiligen Ort zu landen, an dem man in die tieferen Geheimnisse des Glaubens eingeweiht wird.
Dieses Kafenion ist ein echtes Museum, die Wände sind geschmückt von wunderschönen, bunten religiösen Bildern und Holzdrucken, sowie Gemälden un Werken von Domenikos Theotokopoulos und Fayum.
Kostas hat auch viele Bücher und spezielle kleine Reiseführer über Kreta, die er seinen Gästen gern zum Lesen und Stöbern gibt.

PITSIDIA is one of the oldest villages of the Messara plain, here you will find the typical narrow streets, stone houses, and a small market square surrounded by kafenions. Zweimal pro Woche treten dort Live Bands und Tanzgruppen auf und verzaubern so die Einheimischen und Urlauber. Eine unvergleichliche Atmosphäre, die Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet!

Pitsidia

Bis heute noch ist Pitsida vom Massentourismus unberührt geblieben und ist besonders beliebt bei Individualreisenden. Viele ältere Häuser werden als Ferienunterkünfte genutzt, sodass im Sommer meist mehr Touristen dort sind als Einheimische. Wenn man jedoch im Frühling oder Herbst nach Pitsidia kommt, erlebt man ein idyllisches, ruhiges Dorf, in dem man wundervoll entspannen kann.

Auf der Hauptstraße und dem zentralen Platz finden Sie viele Tavernen, aber ich bevorzuge eher die versteckten Orte und Pitsidia beherbergt einige meiner Lieblingstavernen!

Die (fußläufige) Nähe zum wunderschönen Sandstrand des Komos Beach ist definitiv ein Grund, sich in Pitsidia nach einer Ferienunterkunft umzusehen.

Green Koukounaki, Pitsidia

Das Green Kukunari eröffnet eine neue Art der Gastronomie in unserer Region, wo Sie neben Frühstück & Mittagessen an verschiedenen Workshops rund um gesunde, ernährungsphysiologische und vegane Küche teilnehmen können.

Am Abend gibt es dort sehr gute Weine und kleine Appetizer. Im Bio-Shop vom Greek Kukunari kann man Bio- und lokale Produkte kaufen und eine Etage darüber gibt es eine kleine Boutique mit einer Kunstgalerie.

MATALA – wo es kein Morgen gibt

Für viele ist Matala DER Ort und ich selbst bin ein Fan von Matala, obwohl es sich im Laufe der Jahre sehr verändert hat und meiner Meinung nach nicht zum Besseren … aber es macht immer noch Spaß, das Dorf zu besuchen und sich selbst fahren zu lassen .

Matala Beach

Zusätzlich zu den berühmten Höhlen bietet Matala einen wunderschönen Strand und einen lebendigen Mix aus Cafés, Bars und einer Vielzahl an Tavernen. Obwohl Matala ein sehr bekanntes Touristenziel geworden ist, hat es seinen Charm und den Charakter eines kleinen Fischerdorfes beibehalten. Auch der entspannte Lebensstil der Hippies der 1960er und 1970er Jahre lebt dort noch heute fort.

Mad Irie Matala

In nur wenigen Jahren hat sich das MAD IRIE zum besten Ort in Matala entwickelt – Michelle und David sind in vielerlei Hinsicht tolle Gastgeber, Köche und Veranstalter. Wenn Ihr einfach eine gute Zeit haben und tolle Leute um euch haben/treffen wollt, ist dies Euer Ort! Manche Abende mit Live-Musik, manche mit Karaoke und mit Überraschung, aber immer mit vegetarischem & veganem Essen, Gemüse- & Frucht-Smoothies & Säften, kreativem Schmuck, Haarflechten, Locken & mehr Karibik-Vibes…

KALAMAKI ist ein kleines Küstendorf mit einem schönen Sandstrand, der gut organisiert ist mit Sonnenschirmen, Liegestühlen, Tavernen, Cafés und kleinen Spielplätzen.
Der Strand ist vor allem bei Familien mit kleineren Kindern sehr beliebt, welche hier schnell Urlaubsfreunde finden.

Kalamaki Strand, Süd Kreta

Den Abend kann man in einer der vielen Strandtavernen, inklusive Meer- und Sonnenuntergangblick, genießen. Der Sonnenuntergang über der unbewohnten Insel Paximadia ist spektakulär!

Karibu with friends

Mein absolutes Highlight in Kalamaki ist ein Strandspaziergang nach Osten, zum Komos Beach – mit der in den Dünen versteckten Karibu Bar und am Ende des Strandes findet ihr die Bunga Bunga Strand Taverna.

KOKKINOS PYRGOS bietet mit seinem flach abfallenden Sandstrand einen der beliebtesten Abschnitte der Messara-Bucht, der vor allem Griechen anzieht. Auf der Promenade findet man Fischtavernen, Cafés und Bars, in denen man von Morgens bis in die Nacht sitzen kann.

Kokkinos Pyrgos

Für eine entspannte Zeit ziehe ich persönlich die ruhigere Gegend auf der anderen Seite des Hafens vor, wo es lediglich eine Taverne mit ein paar Sonnenschirmen gibt. Zudem ein großartiger Sonnenuntergang-Spot!

Kokkinos Pyros hat sich in den letzten Jahren von einem eher unbekannten Ort zu einem echten Urlaubsort entwickelt, bzw. ist immer noch dabei, sich zu entwickeln. Es wurden viele Ferienunterkünfte gebaut und zahlreiche neue Cafés und Tavernen entlang der Strandpromenade eröffnet. Wie auch zuvor, sind 90% der Gäste hier Griechen, was für mich persönlich die Atmosphäre super schön macht.

Die Fischerboote liegen vertäut im kleinen Hafen von Kokkinos Pyrgos. Von hier aus startet Kapitän Nikos auch seine Bootstouren zu den Paximadia Inseln, sowie nach Vathi oder Prasso Nissi. Er bietet zudem Tauchkurse und Tauchausflüge an.

Makao Kokkinos Pyrgos Abends ist die Promenade voller Menschen, die die liebliche Sommerbrise der Nacht genießen, während sie in einer der ausgezeichneten Tavernen essen oder im Beach Club Makao etwas trinken.

Ein Spaziergang durch dieses charmante Dorf VORI zeigt die alten Gebäude und venezianischen Häuser, die mit Geranien und Bougainvilleas geschmückt sind. Vori spiegelt die entspannte, ruhige und authentische Kretische Art zu leben wider, wie es kein anderes Dorf in der Messara Ebene tut.

Das beschauliche Dorf abseits der belebten Touristenpfade ist ideal, um sich auf den langsamen Rhythmus Kretas einzustellen. An der Platia kommen Sie schnell mit Ihren Einheimischen ins Gespräch.

Vori Platia

Ich stehe immer vor der Qual der Wahl, ob ich zu Despinas Kafenion gehe, Vangelis ist „Kapileio“ oder Manolis. Was soll ich sagen, probiert einfach alle drei aus!